Ich habe die wichtigsten Begriffe seiner Theorie verwendet und dazwischen Verbindungen gezogen. Damit das Porträt deutlich wird, ist der Strich stärker an den Stellen, an welchen es die Gesichtsmerkmals streift. Durch Überlagerung entstehen Areale, die das Gesicht verdeutlichen. Von Weitem erkennt man das Porträt, von Nahem verschwindet dieses und man sieht die Begriffe. Die Zeichnung ist abstrahiert und dennoch zu einem Wiedererkennungseffekt führt. Die Persönlichkeit entsteht so nicht durch naturalistische Ähnlichkeit, sondern die Person Luhmann entsteht aus der konzeptuelle Zeichnung heraus.